Prožijte jižní Moravu netradičně

Zážitek je jediná věc na světě, která Vám zůstane navždy. Prožijte proto ty nejdůležitější chvíle s rodinou, přáteli a obchodními partnery na originálních místech s neopakovatelnou atmosférou.

 

Museum des Dorfes in Südmähren - Freilichtmuseum

Muzeum vesnice jihovýchodní Moravy

Es handelt sich um ein Museum in der Natur, in dem die Besucher die Gebiete von Moravské Kopanice, Luhačovické Zálesí, Horňácko seit 1981 besichtigen können. Dazu gehören Gelände mit Wasserbauten, Weinberganlagen und Geĺände der Wiesenwirtschaft. Die Einzigartigkeit des Museums, das die traditionelle... ganze Beschreibung

Es handelt sich um ein Museum in der Natur, in dem die Besucher die Gebiete von Moravské Kopanice, Luhačovické Zálesí, Horňácko seit 1981 besichtigen können. Dazu gehören Gelände mit Wasserbauten, Weinberganlagen und Geĺände der Wiesenwirtschaft. Die Einzigartigkeit des Museums, das die traditionelle Architektur, Wohn-und Lebensweise in den vertretenen Regionen vorstellt, wird durch das für dieses Gebiet typische Thema Weinbau unterstrichen. Die Weinbergausstellung zeigt den Weinbau seit den ältesten Zeiten bis in die Gegenwart und stellt die einzige Ausstellung ihrer Art auf dem Gebiet der Tschechischen Republik dar. Die Besuchersaison wird im Laufe des Jahres um einige thematische Veranstaltungen bereichert, bei denen die Besucher traditionelle Handwerke, Volkssitten und Bräuche kennen lernen können. Das Museum bietet den Besuchern die Möglichkeit der Erkenntnis, Unterhaltung sowie Erholung an.

Detaillierter über das Objekt:

Das Museum des südostmährisches Dorfes in Strážnice ist ein Freilichtmuseum. Seit 1981 können die Besucher die Volksbaukunst aus den Regionen Moravské Kopanice, Luhačovické Zálesí, Horňácko, sowie Wasserbauten, Weinbergbauten und Heuschuppen besichtigen. Die Einzigartigkeit des Museums, das die traditionelle Architektur, Wohn-und Lebensweise in den vertretenen Regionen vorstellt, wird durch das für dieses Gebiet typische Thema Weinbau unterstrichen. Die Weinbergausstellung zeigt den Weinbau seit den ältesten Zeiten bis in die Gegenwart und stellt die einzige Ausstellung ihrer Art auf dem Gebiet der Tschechischen Republik dar. Die Besuchersaison wird im Laufe des Jahres um einige thematische Veranstaltungen bereichert, bei denen die Besucher traditionelle Handwerke, Volkssitten und Bräuche kennen lernen können. Das Museum bietet den Besuchern die Möglichkeit der Erkenntnis, Unterhaltung sowie Erholung an.

Sehenswertes:

Wohn- und Lebensweise in einem mährischen Dorf, Mährisch-slowakische Trachten, Weinbau und Landwirtschaft, Handwerke, interaktive Expositionen, Veranschaulichung der ursprünglichen Bauverfahren, ursprüngliche Pflanzen, Haustiere.

Begleitende Dienstleistungen:

Führungen, individuelle, unterhaltende Besichtigungen, Führung mit Weinverkostung, Handwerksprodukteverkauf, stilgerechtes Restaurant.

Telefon: +420 518 332 173, +420 518 306 611
E-mail: skanzen@nulk.cz
Web: www.skanzenstraznice.cz, www.nulk.cz
GPS: 48°54'14.87"N 17°18'46.08"E
170 m über dem Meer

Zurück zu den Informationen über das Objekt

Information

Kategorie Freilichtmuseum für Volksarchitektur
Zertifikate und Mitgliedschaft Radfahrer Willkommen TOP Ausflugsziel von Südmähren Touristenmarke
Stil Volksarchitektur (100%)
Leistungen Erfrischungen, Gepäckaufbewahrung, kostenloses WiFi, Souvenirverkauf, Veranstaltungen auf Bestellung, Verkauf von Tourentalern , Verkauf von Wander- und Radwanderkarten der Umgebung, WC
Sprachkenntnisse des Personals deutsch, englisch, russisch, slowakisch, tschechisch
Zahlungsarten Euro in bar, Rechnung, tschechische Kronen in bar
Eröffnungsjahr 1981

Erreichbarkeit

Entfernung zum Parkplatz 0 m (eigene)
  • Kapazität persönlich: 50, gratis
  • Kapazität Busse: 8, gratis
Die nächsten Eisenbahnstationen
Die nächsten Busshaltestellen
Der nächste Flughafen

Veranstaltungen im Objekt

Stattgefundene Veranstaltungen

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

  • Jižní Morava
  • Evropská unie, evropský fond pro regionální rozvoj
  • Jihomoravský kraj
  • ROP Jihovýchod