Prožijte jižní Moravu netradičně

Zážitek je jediná věc na světě, která Vám zůstane navždy. Prožijte proto ty nejdůležitější chvíle s rodinou, přáteli a obchodními partnery na originálních místech s neopakovatelnou atmosférou.

 

Rosa Coeli Dolní Kounice - Klosterruine

Kurz nach seiner Gründung 1181 wurde das Kloster Sitz der Prämonstratenserinnen. In den Hussitenkriegen wurde es niedergebrannt. Obwohl es wieder aufgebaut wurde, erlosch es im folgenden Jahrhundert. .Die Prämonstratenser von Strahov wollten es gerne wiederbeleben, aber nach dem Brand von 1703 überliessen... ganze Beschreibung

Kurz nach seiner Gründung 1181 wurde das Kloster Sitz der Prämonstratenserinnen. In den Hussitenkriegen wurde es niedergebrannt. Obwohl es wieder aufgebaut wurde, erlosch es im folgenden Jahrhundert. .Die Prämonstratenser von Strahov wollten es gerne wiederbeleben, aber nach dem Brand von 1703 überliessen sie es ihrem Schicksal. Aber die Ruine - besonders der enthüllte Torso des Hauptschiffes der Kirche - hat auch heute noch ihren Zauber und architektonischen Wert.

Telefon: +420 513 030 427
E-mail: tic@dolnikounice.cz
Web: www.dolnikounice.cz
GPS: 49°4'8.11"N 16°28'16.68"E
193 m über dem Meer

Zurück zu den Informationen über das Objekt

Information

Kategorie Ruine, sakrales Denkmal
Zertifikate und Mitgliedschaft Touristenmarke
Stil Gotik (80%)
Leistungen Computer mit Internetanschluss, Erfrischungen, gelegentliche Konzerte, Nchtführungen, Reiseführerservice in der Umgebung, Souvenirverkauf, Verkauf von Tourentalern , Verkauf von Wander-Besuchskarten, Verkauf von Wander- und Radwanderkarten der Umgebung, WC
Sprachkenntnisse des Personals deutsch, englisch, japanisch, tschechisch
Zahlungsarten CZK Münzen
Baujahr 1181

Erreichbarkeit

Entfernung zum Parkplatz 100 m
  • Kapazität persönlich:
  • Kapazität Busse: 5
Die nächsten Eisenbahnstationen
Die nächsten Busshaltestellen
Der nächste Flughafen

Veranstaltungen im Objekt

Stattgefundene Veranstaltungen

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

  • Jižní Morava
  • Evropská unie, evropský fond pro regionální rozvoj
  • Jihomoravský kraj
  • ROP Jihovýchod